Zwei Talsperren, viel Natur, eine schöne Wanderung und einige Caches. Das ist der Wupper-Bever-Wander-Cache. Dieser ist ein klassischer Wandermulti mit Fotocollage. So kann man sich ganz auf den Weg und die Umgebung konzentrieren, während man die einzelnen Stationen im Vorübergehen findet.

Start am Parkplatz

Start am Parkplatz

Idylle

Idylle

Auf der ganzen Strecke ist der Weg das Ziel. So wird man schon am Start von einem märchenhaften Anblick empfangen. Der Weg führt dann einige Meter an der Wupper entlang, bis es links in den ersten Anstieg geht.

Am Zaun entlang

Am Zaun entlang

Auf dem Trail in Richtung Dürhagen treffen wir auf ein weiteres schönes Highlight der Tour, der Friedenskapelle. Hier würden wir Euch empfehlen einen Stopp einzulegen und Euch die Kapelle von innen anzuschauen. Der Multi zweigt danach langsam in Richtung Dürhagen ab. Wer genug Zeit, Kraft und Lust hat, sollte einen kurzen Abstecher zum Bilstein machen. Von dort hat man einen imposanten Ausblick auf die Wuppertalsperre.

Bergische Höhenzüge

Bergische Höhenzüge

Nach dem kleinen Umweg geht es wieder in das Tal der Wupper. Am Sperrwerk der Vorsperre überqueren wir diese und machen uns auf in die Richtung Bever Talsperre. Doch vorher gibt es in Hückeswagen die Möglichkeit, den Multi in zwei Etappen zu zerlegen. Wer merkt, dass ihm langsam die Puste ausgeht, kann nach 10 km zum nahegelegenen Parkplatz gehen und die anschließende 8 km lange Beveretappe an einem anderen Tag angehen.

Cache mit Ausblick

Cache mit Ausblick

Wer die gesamten 18 km in einer Tour bestreiten möchte, kann sich nun auf einen fabelhaften Ausblick auf die Bever freuen. Doch bevor diese zu sehen ist, erwartet uns der zweite Anstieg auf diesem Trail. Nun läuft der Multi ein kleines Stück die Straße lang, bis es bergab zum Campingplatz geht. Dort schlendert man entspannt an der Bever, bis der Multi uns sanft in Richtung Bahntrassenradweg leitet. Dort ist es dann fast geschafft und Hückeswagen, mit unserem Startpunkt, liegt in greifbarer Nähe.

Found

Manchmal muss man auch etwas klettern

Insgesamt ist dieser Wandermulti sehr schön zu laufen. Die 300 Meter Gesamtanstieg sind auf den gut ausgebauten Wegen sehr gut zu meistern. Wer ausschließlich den Multi absolviert, ist knappe 18 km unterwegs. Wer allerdings noch etwas mehr Beifang haben möchte, kann die Strecke problemlos um ein paar weitere Kilometer erweitern.

 Natur pur

 Natur pur

Wir haben neben dem Wupper-Bever-Wander-Cache noch einige Tradis, Mysterys und kurze Multis besucht, die mehr oder weniger auf dem Trail liegen. So kamen wir auf 22 km Wegstrecke, von der sich jeder einzelne Meter gelohnt hat.

Brücke am Vorsperrwerk

Brücke am Vorsperrwerk