Letztes Jahr im April wanderten wir auf dem White Cliffs Geotrail, von Capel le Ferne nach Dover. Der Trail verläuft auf den beiden National Walking Trails, „The North Downs Way“ und „The Saxon Shoreway“. Bei knapp 10 Kilometern Länge gab es neben den 25 Dosen, die dort gut versteckt liegen, jede Menge Natur zu entdecken.

Kurz vor Dover Hafen

Kurz vor Dover Hafen

Je nach Wetterlage startet der Trail sehr matschig, was wir schmerzhaft erleben mussten. Nach dem ersten Kilometer hatte die Glätte schon zwei Man(n) unserer Wandertruppe in den nassen Matsch gelegt. Dies tat der Freude über den fantastischen Weg allerdings keinen Abbruch. Sehr schön ist, dass man bis an den Rand der Kreidefelsen kann und teilweise durch die Wegführung auch muss. Hier ist nichts mit Gittern oder Zäunen abgesichert, was den Trail stellenweise abenteuerlich macht.

Am Rand der Kreidefelsen

Am Rand der Kreidefelsen

Unterwegs läuft man über die Bohrstelle des Eurotunnels, der Calais mit Folkstone verbindet. Auf dem Trail sind zusätzlich viele Lost Places zu sehen, die zwar nicht bedost, aber trotzdem interessant sind. So läuft der Wanderweg an einigen Batterien aus dem zweiten Weltkrieg vorbei. Vor Ort kann man sehr gut einen Eindruck davon bekommen, wie einsam es hier für die Soldaten gewesen sein muss, als sie gegen die Deutschen Luftangriffe standhalten mussten.

Kreidefelsen

Kreidefelsen

Landzunge

Landzunge

Insgesamt können wir dem Trail glatte fünf von fünf Sternen geben. Wer Lust hat den Trail zu wandern und dabei die 25 Dosen zu suchen, sollte den folgenden Link auf den ersten Cache dieser Reihe besuchen. GC51VBH

Geotrail White Cliffs

Geotrail White Cliffs